Mai 2019

 

Update:  Dorferneuerung

 

Liebe Altershäuser / -innen,

 

Bei der Gemeinderatssitzung am 21.5.2019 haben wir ein paar Informationen zur Dorferneuerung Altershausen – Neuebersbach bekommen.  Hier eine kleine Zusammenfassung:

 

·       Am 13.9.2019, 19:30 wird es eine Informationsveranstaltung geben (Ort wird noch geklärt).

 

·       Am 8./9.11. findet in Klosterlangheim (Ortsteil von Lichtenfels) ein Einstiegsseminar für 20 Personen statt.

 

Im weiteren Verlauf sollen Arbeitskreise gebildet werden, an denen sich dann auch diese 20 Personen beteiligen.  Die 20 Personen sollen die Gemeinderäte sein und Bürger aus den beiden Ortschaften. In den Arbeitskreisen soll erarbeitet werden, was gemacht werden könnte.

 

Im 2. Quartal 2020 ist eine abschließende Besprechung vorgesehen mit Präsentation der Ergebnisse der Arbeitskreise.  Dann entscheidet sich endgültig, ob und was oder ob überhaupt etwas gemacht wird.

 

Bitte den Termin 13.9.2019 schon einmal vormerken.  Bitte auch schon einmal überlegen, wer sich gerne an den Arbeitskreisen beteiligen würde und zu dem Einstiegsseminar mitfahren könnte.

 

Elke Koch (Gemeinderätin)

 

 

Juli 2016

 

Umgestaltung des Plärrers muss leider noch warten…..

 

Liebe Altershäuser / -innen,

 

Am Freitag, den 29.7.2016 fand im Gasthaus Schlager ein Treffen bzgl. der Umgestaltung des Plärrers statt. Es waren die letzten Monate Vorschläge der Altershäuser/-innen gesammelt worden. Über die eingegangenen Vorschläge haben wir bei diesem Treffen informiert. Mehrfach sind kleinere Maßnahmen wie Abbau des „Schilderwaldes“, Versetzen des Briefkastens, Abbau des Telefons, „Reaktivierung“ des Brunnens, eine gemütliche Möglichkeit zum Sitzen und den Einbezug der Weisach (z.B. Zugang für die Kinder) vorgeschlagen worden. Zudem wünschen sich mehrere Mitbürger eine Verkehrsinsel / Begrünung in der Schwambachstr. vor dem Feuerwehrhaus. Auch der Ausbau des Feuerwehrhauses (1. Stock als Versammlungsraum etc., Nebenraum im Erdgeschoss als Lager) oder der Anbau eines weiteren Raumes als Lagerraum sind angedacht worden.

 

Inzwischen steht eine Dorferneuerung für Altershausen im Raum, weiterhin sind die Kosten für die Kläranlage nicht bekannt und momentan ist auch unklar, wie es mit unserer Kerwa weiter geht.

 

Um doppelte / unnötige Ausgaben zu vermeiden, wollen wir deshalb mit der „Sanierung“ des Plärrers zunächst warten, bis die genannten Punkte geklärt sind. Die „Reaktivierung“ des Brunnens wird durch einen unserer Mitbürger „in die Hand genommen“.

 

Elke Koch / Thomas Jordan (Gemeinderat)