Das Achelbachtal im Winter

Bild Copyright ©2021, Steigerwald EDV™ Verlag, alle Rechte vorbehalten

 

NUTZUNG DER BILDER:  Diese Bilder sind urheberrechtlich geschützt.  Die private Nutzung ist erlaubt, aber jede gewerbliche oder andere Nutzung ist ohne Genehmigung des Steigerwald EDV-Verlags untersagt.

 

Auskunft:  s. unten.

 

Um ein Bild zu vergrößern, klicken Sie das kleine Image an!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Strecke:  Rundweg, ca. 4 km, Laufzeit 1 bis 1½ Stunden.  Flach, ohne bedeutende Steigung, sehr gute Wege und Pfade, leicht begehbar zu Fuß.

 

Fahrrad, Rollstuhl, Kinderwagen:  Sehr gute Strecke bis auf etwa 300 m am Wendepunkt unterhalb von Mönchsberg.  Auf diesem Teil möchten einige das Rad kurz schieben.  Dieser Teil ist für Kinderwagen oder Rollstühle nicht gut geeignet.

 

Lehrpfad:  Unterwegs stehen sieben Lehrtafeln.

 

 

 

Ausgangspunkt Münchsteinach:  Öffentlicher Parkplatz gegenüber der Bachstraße 13.  An dieser Stelle findet man die erste Lehrtafel und auch einen wetterfesten Behälter mit kostenlosen Wanderkarten.  Danach folgt man der gelben Lehrpfad Achelbachtal Markierung (s. Grafik rechts oben).

 

Ausgangspunkt Roßbach:  Ab der Bushaltestelle in der Dorfmitte an der Hauptstraße Mittelsteinach-Baudenbach geht man über die Straße und folgt der Dorfstraße mit der Wanderweg-Markierung Baudenbach 2 (B2) abwärts nach Mönchsberg und dem Dorf-Schützenhaus.  Danach …

 

Ausgangspunkt Mönchsberg:  Hier laufen die Wanderwege Baudenbach 2 (B2) und Münchsteinach 4 (Mü 4) zusammen.  Beim Schützenhaus läuft man eine Straße höher nach Osten zur Wanderweg-Markierung Baudenbach 2/Münchsteinach 4 (Mü4/B2) (s. Grafik oben links) and folgt diesem Doppelwanderweg nach Süden bis zur ersten gelben Lehrpfad Achelbachtal Markierung (s. Grafik rechts oben).  Man befindet sich dann am nördlichen Wende- und Zugangspunkt des Lehrpfads.

 

Flyer der Gemeinde Münchsteinach herunterladen:  Hier anklicken!  (PDF – 8,2 MB)

 

Aus dem Flyer der Gemeinde Münchsteinach:  Lassen Sie sich überraschen und beeindrucken von der Vielfalt an Biotopen und Naturbesonderheiten auf relativ engem Raum.  Viele dieser Lebensräume sind aus der lang andauernden traditionellen landwirtschaftlichen Nutzung heraus entstanden:  Im Herbst bieten die Heckensträucher nicht nur uns Menschen ein farbenprächtiges Bild, sondern die Früchte der Sträucher sind vielen Tieren bis in den Winter hinein willkommene Futterquelle.  Die Fischteiche, wie die Perlen zu einer Kette aufgezogen, sind ästhetisch reizvoll und prägen die Landschaft - und wenn Sie Glück haben, erleben Sie hier den von einem schrillen Sriii begleiteten pfeilschnellen Vorbeiflug eines Eisvogels.  Und der Achelbach ist der bei diesem Rundweg der Rote Faden, der den Lehrpfad stets begleitet.

 

Weitere Bilder:  Das Achelbachtal im Herbst – Hier anklicken!